musikpraxis-Jahrgang 2018 (Vier Hefte + 2 CDs)

musikpraxis-Jahrgang 2018 (Vier Hefte + 2 CDs)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Art.-Nr.: 20189

Verfügbarkeit: sofort

Jahrgang 2018 (vier Hefte + 2 CDs) Musik und Bewegung in Kindergarten, Musik- und Grundschule
49,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Aus dem Inhalt

musikpraxis-Jahrgang 2018 (Vier Hefte + 2 CDs)

Musik und Bewegung in Kindergarten, Musik- und Grundschule

Vier Hefte und zwei CDs


Heft 160


Musik und bildende Kunst

Katzenmusik

Unter dem Stichwort „Musik in der Malerei“ befasst sich Verena Dotzler mit dem „komponiermalenden Bild“. Eine kunstvolle Katzenpartitur regt zu spannenden Bewegungen und Notenmalkünsten der „besonderen Art“ an. Improvisation wird gepaart mit der Gestaltung musikalischer Parameter.


Schnelle Idee

Schneeball-Spiel

Mit den kalten Tagen kommt der Schnee. Regula Leupold hat ein lustiges Bewegungsspiel dazu entwickelt, das in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgeführt werden und sogar als Musikchoreografie fungieren kann.


„performare“

Schöpferische Suche nach Veränderung

Haydn – ein Klassiker auf neuen Wegen: Ulrike Meyerholz berichtet von der Begegnung zwischen Streichquartett und zwei Schulklassen.


Erlebnisthema

So viel Meer – auf, am und unter dem Wasser

Wie kann man Ebbe und Flut in Bewegung und musikalisch darstellen? Was haben Piraten mit Taktwechseln zu tun? Womit lassen sich Fischschwärme in der Gruppe visualisieren? Wie kann bildende Kunst das Meer lebendig werden lassen? Jule Greiner weiß darauf die Antwort. Dazu wird gebastelt, gespielt und gesungen.


InFlagranti

Der Kanon – Folge 2

Einen Kanoneinsatz vorzubereiten, lässt sich spielerisch mit Charlotte Fröhlichs Ideensammlung üben. Für die praktische Umsetzung gibt es dann vielseitige Kanons: ein Kanon im Quintabstand, ein Kanon für Instrumente, ein Bewegungskanon und ein Sprechkanon.


Liedgestaltung

Mit fünf Tönen nach Japan

Farbenbewegungsspiele mit duftigen Kirschblüten bilden den Auftakt dieser Asienreise, die in diesem Beitrag von Ulrike Meyerholz schließlich zur Umsetzung eines Märchens führt. Ein zartes Glöckchen spielt darin die Hauptrolle, und die Kinder haben reichlich Gelegenheit zu singen und zu tanzen.


Rezension

„Mit Knall und Schlauch“


Heft 159


Bewegung und Klang

Schneetreiben und Regenschauer mit Bewegung und Orff-Instrumenten

Egal, ob es draußen regnet oder schneit: Die Ideen dieses Beitrags passen für jede Jahreszeit. Kinder improvisieren nach grafischer Notation und Dirigat, dirigieren selbst, singen und bewegen sich zu dynamischen Veränderungen. Dabei helfen Bildkarten, Rätselaufgaben und Geschichten. Petra Ehlers zeigt, wie’s geht.


Elementares Musizieren

Weihnachten unterm Sternenzelt

Großeinsatz für Boomwhacker! Julia Leukert-Stöhr liefert hilfreiche Materialien, mit denen die bunten Plastikröhren beim Klassenmusizieren stimmungsvoll zusammen mit weiteren Percussion-Instrumenten erklingen können. Als Grundlage dient dabei das fröhliche Lied „Weihnachten unterm Sternenzelt“.


Musik und Bewegung

Mazurka

„Musik erleben mit Ohren, Bällen und dem ganzen Körper“. Wir tauchen ein in die Welt von Tschaikowsky, und die Kinder erleben dabei, wie sich musikalische Rhythmen auf das Spiel mit Bällen übertragen lassen. Dass daraus am Schluss ganze Tanzgestaltungen werden, ist nicht die einzige Überraschung dieser Ideensammlung von Eve Gubler.


"performare"

Vorhang auf für die 14. Nordhessischen Kindermusiktage

Ulrike Meyerholz berichtet von der Begegnung zwischen Streichquartett und verschiedenen Kindergruppen.


Schnelle Idee

„Als Nikolaus Bischof von Myra war“ …

… oder „A long time ago, in a land far away“: Ein Nikolauslied, das sich als ungewöhnliche Mischung aus Kinderlied und Kirchenmusik entpuppt, präsentiert Andrea Seelbach. Mit einem Schattenspiel kann es die Adventszeit bereichern und sogar auf Englisch gesungen werden.


Liedgestaltung

Mit fünf Tönen durch Wind, Wetter und Jahreszeiten

Der Herbst ist da. Aber auch Regenzeiten und Winterlandschaften haben ihren Platz in dieser Sammlung pentatonischer Lieder. Ulrike Meyerholz legt den Schwerpunkt dabei auf kunst- und klangvolle Orff-Begleitungen. Dabei kommen spannende Bewegungsideen nicht zu kurz: Hier können die Kinder sogar im Klassenzimmer Schlittschuh laufen.


Rezension

„Pilei – Das verrückte Huhn“


Heft 158


Erlebnisthema

Skandinavien (Folge 2)

Und immer noch sind Trolle, Feen und Elfen auf dem Weg zum großen Fabelwesenfest. Diesmal führt uns Gabriele Westhoff nach Dänemark und Finnland, wo viel gesungen, getanzt und auch gebastelt wird, u. a. zur Musik von Jean Sibelius


Schnelle Idee

Einschulungslied: „Anders als du“

Julia Leukert-Stöhr präsentiert ein Kinderlied, das mit leichten Textanpassungen zum perfekten Begrüßungslied für die neuen Erstklässler wird. Mit nur wenigen Requisiten gelingt schnell eine fetzige Aufführung.


Bewegung und Klang

Zu Besuch auf verschiedenen Planeten

Achtung – angeschnallt! Jetzt wird abgehoben, und zwar in ferne Sphären und fremde Welten. Dabei lernen wir unter der Reiseleitung von Jule Greiner nicht nur manche physikalische Besonderheit kennen, sondern entdecken auch geheimnisvolle Geräusche aus dem All, fliegen mit der Rakete und landen schließlich auf geheimnisvollen Planeten, die zu sonderbaren Bewegungen anregen.


InFlagranti

Der Kanon

Wie man die wichtigsten Fertigkeiten zum Kanonsingen spielerisch trainieren kann, vermittelt Charlotte Fröhlich. Anhand von einfachen Beispielen erlernen die Kinder, mit Dirigierzeichen umzugehen, ihren Ton und das Tempo zu halten und aufeinander zu hören. Dass diese Aspekte nicht nur für das Singen von Kanons von Bedeutung sind, versteht sich dabei von selbst.


Pentatonik

Mit fünf Tönen um die Welt: Nordamerika

In der Neuauflage ihrer Pentatonik-Reihe dreht sich bei Ulrike Meyerholz diesmal alles ums Thema „Indianer“. Doch steht hier weniger das Kriegerische im Vordergrund, sondern vor allem die Verbundenheit indianischer Völker zur Natur: knisternde Lagerfeuer, paddeln auf dem Fluss, ein Morgengruß zum Sonnenaufgang, auf Pferden reiten – all das wird in verschiedenen Liedern vermittelt und mit hilfreichen Stabspielbegleitungen und wissenswerten Fakten zum Thema „Pentatonik“ ergänzt.


Rezension

Geburtstagslieder“, „Pferdelieder” und „Wer hat Meyers Hund gesehn?”


Heft 157


Erlebnisthema

Skandinavien (Folge 1)

Gabriele Westhoff führt uns diesmal in den hohen Norden, wo Fabelwesen wie Trolle und Elfen die Fantasie der Kinder sofort beflügeln. In der ersten Folge dieses Doppelbeitrags geht die Reise nach Norwegen und Schweden. Zahlreiche Lieder und Musik von Edvard Grieg laden zum Singen, Musizieren, Tanzen und zur Bewegung ein.


Tanzen mit Kindern

Mensch – Körper – Ausdruck

Im geschichtlichen Kontext greift Ingrid Engel markante Kunst- und Bewegungsströmungen des 20. Jahrhunderts auf und lässt ihre Facetten in drei exemplarischen Tänzen „Bewegungs“-Wirklichkeit werden. Eine besondere Rolle spielen dabei Musik von Claude Debussy und Uli Führe sowie ein Kunstwerk von Oskar Schlemmer.


Schnelle Idee

Rösselsprung

Ständig in Bewegung sind die jungen Pferde zur kontrastreichen Musik von Hans Poser. Regula Leupold regt zum freien Tanzen an und führt schließlich zu koordinierten Abläufen, in denen sich Vierer- und Dreiertakt abwechseln.


Musik und bildende Kunst

Pünktchen und Linchen go to Africa

Eine Giraffe mit Zebrastreifen und ein Gepard mit Giraffenflecken? Wo gibt’s denn sowas? In der kreativen und exotischen Welt von „Punkt und Linie“, die Verena Dotzler erneut in die Klassenzimmer bringt. Musik und Malaktionen treten miteinander in Wechselwirkung und sorgen für spannende Kontraste.


Singen mit Kindern

Märchenlieder

Vorhang auf und Bühne frei … Ob mit oder ohne Publikum: Märchenlieder bieten fantastische Möglichkeiten, Geschichten nicht nur szenisch darzustellen, sondern mit Instrumenten spannende Akzente beim Singen zu setzen. Ulrike Meyerholz lässt in ihrem Beitrag drei der bekanntesten Märchen Revue passieren: Die sieben Geißlein, Aschenbrödel und Schneewittchen.


Die CD zu den musikpraxis-Heften 157 und 158

1. Elfentanz aus „Lyrische Stücke“, op. 12 (Edvard Grieg)

2. Schmetterling aus „Lyrische Stücke“, op. 43 (Edvard Grieg)

3. Hej, flinke Zwerge (aus Schweden)

4. Rösselsprung (Hans Poser)

5. Le petit nègre aus „Children’s Corner“ (Claude Debussy)

6. hart – weich (Studio Klangraum Mainz, Bernhard Hering, Martin Wester)

7. Ukulala (Uli Führe)

8. Simama kaa (aus Tansania)

9. Lied von den sieben Geißlein (Hans Poser)

10. Siebensprung – Originalfassung in C-Dur (aus Dänemark)

11. Siebensprung – transponiert nach G-Dur (aus Dänemark)

12. Löwenzahnwalzer (aus Dänemark)

13. Finnische Polka (aus Finnland)

14. Pastorale aus „Pelléas et Mélisande“ (Jean Sibelius)

15. Anders als du (Robert Metcalf)

16. Anders als du – Playback (Robert Metcalf)

17. Ouvertüre aus „Quintetto pittoresco“ (Jürg Baur)

18. A Olivier Messiaen aus „Cinco Elegias“, op. 11 (Eurico Carrapatoso)

19. A Olivier Messiaen – Ausschnitt (Eurico Carrapatoso)

20. Herbst aus „Bläserquintett“, op. 91 (Hermann Zilcher)

21. Marsch der Ameisen aus „Aus dem Leben der Insekten“ (Václav Smetáček)

22. A Germaine Tailleferre aus „Cinco Elegias“, op. 11 (Eurico Carrapatoso)

„enhanced CD“: enthält PDF- und weitere Dateien zur Wiedergabe am Computer

Gesamtspielzeit: 45'03 Min.

 

Die CD zu den musikpraxis-Heften 159 und 160


1. Troppel – Das Lied vom Wassertropfen (Uli Führe)

2. Troppel – Playback (Uli Führe)

3. Schneeflöckchen, Weißröckchen – Playback (überliefert)

4. Kleiner Ring (Uli Führe)

5. Weihnachten unterm Sternenzelt (Musik: Reinhard Horn, Text: Dorte Schröder)

6. Weihnachten unterm Sternenzelt – Playback

7. Weihnachten unterm Sternenzelt – Boomwhacker-Arrangement

8. Mazurka Nr. 11 aus dem „Jugend-Album“, op. 39 (Peter Tschaikowsky)

9.-12. Satz I-IV aus „String Quartet No. 2 – Company“ (Philip Glass)

13. A long time ago, in a land far away „Als Nikolaus Bischof von Myra war“ (Musik: Richard Rudolf Klein, Text: Lieselotte Holzmeister, engl. Fassung: Andrea Seelbach)

14. An der schönen, blauen Donau – Ausschnitte (Johann Strauß)

15. Duetto buffo di due gatti (Gioacchino Rossini)

16. Wechselspiel (Robby Schmitz)

17. Paprika Lady (Robby Schmitz)

18. 3. Satz, Andante aus Streichquartett F-Dur, Hob. III:82, op. 77 Nr. 2 – Ausschnitt (Joseph Haydn)

19. Gigue: Ebbe und Flut aus der „Ouvertüre C-Dur Wassermusik Hamburger Ebb’ und Fluth“ (Georg Philipp Telemann)

20. Tanz der Piraten aus der Suite „Spartacus“ (Aram Khatschaturjan)

21. Arethusa aus „Six Metamorphoses after Ovid for Oboe Solo”, op. 49 (Benjamin Britten)

22. Dawn aus „Four Sea Interludes“ aus der Oper „Peter Grimes“, op. 33a (Benjamin Britten)

„enhanced CD“: enthält PDF- und weitere Dateien zur Wiedergabe am Computer Trackzeiten und weitere Informationen zu dieser CD