musikpraxis-Jahrgang 2008 incl. Jahres-CD

musikpraxis-Jahrgang 2008 incl. Jahres-CD

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Art.-Nr.: 20089

Verfügbarkeit: sofort

Die musikpraxis-Hefte 117 bis 120 incl. Jahres-CD
19,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Aus dem Inhalt

musikpraxis-Jahrgang 2008 incl. Jahres-CD

Die musikpraxis-Hefte 117 bis 120 incl. Jahres-CD

 

Heft 117

Alles, was klingt... in uns, an uns und um uns herum

..., verbindet Werner Beidinger mit einem Lied, in dem Pausen nicht zur Stille ermuntern, sondern einladen, mit Klängen zu experimentieren.

 

Thema aus der Musiklehre

Wenn Kopf und Füße pulsieren T

akte werden bei Jule Greiner lebendig. Spannende Spielideen machen Rhythmen zu einem Ereignis, das man sehen, hören und in der Bewegung erleben kann.

 

InFlagranti

Klassik

... am Beispiel von Gestus, Sanglichkeit und pulsierenden Bässen:

Aus Kompositionsprinzipien der Klassik entwickelt Charlotte Fröhlich neue Ideen zum Singen, Spielen und Tanzen. Instrumentenbau

 

Rhythmische Spielereien mit Plöppofonen

... Ulrike Meyerholz zeigt, wie man aus Brausetabletten-Röhrchen vollwertige Musikinstrumente bauen kann. Dazu gibt es Spiele und Sprechverse für den Schulalltag.

 

Nachruf-Portrait

„Hannes Hepp tanzt nicht mehr.“ Erinnerungen – Würdigung – Dank

 

Rezensionen „Musik und Spiel für Kleinkinder“

 

Heft 118

Singen mit Kindern

Der Text macht die Musik

Es wird wieder mehr gesungen! – Dass wir dennoch auf qualitätsvolle Texte achten sollten, macht Werner Rizzi bewusst und regt mit unterschiedlichsten Liedbeispielen zur Diskussion an.

 

Liedgestaltung

Neue Lieder für den Anfang

Eve Gubler präsentiert Lieder, mit denen man sich begrüßen und auf allerlei Aktionen einstimmen kann – und dies nicht nur mit Gesang, sondern auch mit Tanz, Körperperkussion und Gesten.

 

InFlagranti

Romantik

... am Beispiel von Märchenvertonungen und Volksliedern: Aus Kompositionsprinzipien der Romantik entwickelt Charlotte Fröhlich neue Ideen zum Singen, Spielen und Tanzen.

 

Instrumentenbau

Von Schwirrhölzern und Windgeistern

Wie man es im Klassenzimmer sausen, brausen, heulen und stürmen lassen kann, zeigt Ulrike Meyerholz und liefert gleich einige stimmungsvolle Lieder anbei.

 

Portrait

Michael Dartsch

„Musikpädagogik zwischen Bildungsauftrag und verplantem Kinderleben“

 

Rezensionen „Feuerzutz & Luftikant“

 

Heft 119

Erlebnisthema

Im großen, salzigen Meer

In diesem und im nächsten Heft präsentiert Gabriele Westhoff wieder vielfältige Gestaltungsideen zum Singen, Tanzen, Spielen und Basteln – diesmal rund ums Thema Meer und Wasserbewohner.

 

Sprachförderung

Lieder helfen Kindern mit Migrationshintergrund beim Spracherwerb

Um Menschen aus anderen Kulturen zu integrieren, ist der Spracherwerb von zentraler Bedeutung. Wie dies spielerisch möglich ist, zeigt Gerda Bächli mit fünf neuen Kinderliedern, die hier erstmals abgedruckt werden. Natürlich haben alle anderen auch Kinder Spaß daran, diese Lieder zu singen, dazu zu tanzen und zu spielen.

 

InFlagranti

Impressionissmus in der Musik

... am Beispiel von Klangfarbenspielen, Arabesken und Ideen mit kleinen Motiven: Das kindliche Klangexperiment ist Farbspielen der Impressionisten ganz nahe. Aus diesem Gedanken entwickelt Charlotte Fröhlich neue Ideen zum Singen, Spielen und Tanzen.

 

Bilderbuchgestaltung

Der Rattenfänger von Hameln

Bilder laden zur szenisch-tänzerischen Gestaltung der bekannten Sage ein. Zu diesem tradierten Stoff liefert Ulrike Meyerholz vielseitige Umsetzungsmöglichkeiten in Form von Liedern, Spielen, Bewegungsanreizen und einfachen Tanzformen.

 

Portrait

Wilhelm Keller

Nachruf-Portrait „Magister Ludi Musici“

 

Heft 120

Erlebnisthema

Im großen, salzigen Meer (Teil 2)

In der Fortsetzung des Artikels von Gabriele Westhoff lassen die Meeresbewohner ein Konzert erklingen. Dazu gibt es ein „Gräten“-Spiel für geschickte Finger und tanzende Delphine, die sich zu einem Lied bewegen.

 

Musik- und Klangspiele

Lichterklang und Sternentanz

In der dunklen Jahreszeit scheint jedes Licht besonders hell und kann für ganz besondere Momente sorgen. Wie beispielsweise die Flamme einer Kerze zu Bewegung und Tanz inspiriert, zeigt Jule Greiner.

 

InFlagranti

Musik aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

... am Beispiel des Umgangs mit der musikalischen Zeit. Charlotte Fröhlich verbindet dieses Mal mathematische mit musikalischen Prinzipien und sorgt damit für so manche roboterhafte Bewegungsfolgen. Aber auch die Auflösung des Mechanischen kommt nicht zu kurz.

 

Bilderbuchgestaltung

„Gans schön schlau“

Die Geschichte einer mutigen, aber recht schmuddeligen Gans liefert den Stoff für dieses Ideenpaket von Ulrike Meyerholz. Sich verkleiden, tanzen, spielen, singen und Schneegestöber im Klassenzimmer: All das gehört mit zum szenischen Spiel, wenn der Fuchs Jagd auf die armen Gänse macht.

 

Portrait

Rudolf Nykrin „Pluralität und Kontinuität in der Musikpädagogik“

 

Rezensionen „Mathilde, die Mathe-Ratte“ und „Navidadau“