musikpraxis 163 (3/2019)

musikpraxis 163 (3/2019)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Art.-Nr.: mp 163

Verfügbarkeit: sofort

Musik und Material - Musik mit Schuhen


Schnelle Idee - Hui, es ist Herbst (Gestenlied)


Musik und Sprache - O ene meine mei - Nonsens macht Spaß


„performare“ - 15. Nordhessische Kindermusiktage


InFlagranti - Kunst mit Fuge - Jagen und Fliehen


Liedgestaltung -Mit fünf Tönen nach Korea


Rezension - UFO - Kein Wunsch ist schnuppe

8,90 €
inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Aus dem Inhalt

Hörbeispiele

  • Alter Fuchs und freche Hasen
  • Meine Schuhe
  • O ene mene mei
  • Schau, wie die Schwäne ziehn
  • Unsre Strasse hat ein Loch
  • Yanketuki Yankemay
musikpraxis 163 (3/2019)

Musik und Material

Musik mit Schuhen

Schuhe werden zum verbindenden Element zwischen einer Kriminalgeschichte und ungewöhnlichen Perkussionsklängen. Denn in dieser Ideensammlung von Karline Olberg und Eve Gubler wird mit Schuhen nicht nur gerieben, geschlagen und gewischt, sondern die Kinder gehen auch auf Entdeckungsreise: Wie klingt es, wenn sich der Untergrund, die Reibefläche etc. ändert? Dazu gibt es ein Lied, ein Perkussionsstück und die Verklanglichung eines Gedichts.

 

Schnelle Idee

Hui, es ist Herbst (Gestenlied)

Der Titel ist hier Programm. Mit einem stimmungsvollen Herbstlied führt Ulrike Meyerholz in abwechslungsreiche Bewegungsfelder.

 

Musik und Sprache

O ene meine mei - Nonsens macht Spaß

Rhythmischen Versen liegt immer auch schon Musik inne, die Jule Greiner mit Bewegungen und Klanggesten hör- und sichtbar macht. Nonsenstexte lenken die Aufmerksamkeit auf kleine, aber feine Lautdifferenzierungen. Dazu wird nach Herzenslust gesungen, gespielt, gesprochen und gereimt.

 

„performare“

15. Nordhessische Kindermusiktage

Wieder einmal erleben Kinder klassische Streichquartettmusik hautnah auf höchstem Niveau, diesmal verbunden mit dem Thema „Winteraustreiben“. Ulrike Meyerholz berichtet.

 

InFlagranti

Kunst mit Fuge - Jagen und Fliehen

Auf der Flucht zu sein, kann auch Spaß machen. Zumindest wenn es eine musikalische Flucht, eine „Fuge“, ist. Charlotte Fröhlich präsentiert dazu nicht nur Werke „alter Meister“, sondern verbindet diese mit Liedern, Fangspielen und einer Bodypercussion-Fuge, die jeder selbst mit Motiven seiner Lieblingslieder konzipieren kann.

 

Liedgestaltung

Mit fünf Tönen nach Korea

Ulrike Meyerholz stellt Koreas heimliche Nationalhymne vor: das Lied „Arirang“ – zusammen mit spannenden Hintergrundinformationen und instrumentalen Begleitstimmen. Dazu gibt es ein witziges Beinzählspiel, das in Koreas Schulen der Hit ist und bestimmt bald auch hierzulande für viel gute Stimmung sorgen wird.

 

Rezension

UFO - Kein Wunsch ist schnuppe